Was ist Kinesiologie?

Kinesiologie ist eine ganzheitliche Methode, um unseren Alltag zu erleichtern und mehr Lebensfreude zu erhalten. Wörtlich übersetzt heißt es "Lehre der Bewegung". Hier geht es um körperliche, geistige und seelische Beweglichkeit und deren Einklang.

Überbelastung oder nicht gelebte Emotionen können das Gleichgewicht im Energiesystem und damit den Spannungszustand unserer Muskeln verändern und die Beweglichkeit einschränken. (Wenn wir uns gut fühlen, haben wir eine geradere Körperhaltung, als wenn wir uns schlecht fühlen.) Andersherum können wir mit Hilfe des "Muskeltests" Auskunft bekommen, welche Faktoren (z.B. Gedanken, Emotionen, Ernährung) sich hinderlich auf unsere Entwicklung auswirken und wie fördernde Verhaltensweisen neu gelernt werden können, um persönliche Ziele leichter zu erreichen.

Bei einer Veränderung (z.B. im Lernbereich oder Umgang mit Menschen), die jemand in seinem Leben erreichen möchte, kann Kinesiologie ganz individuell unterstützen und mögliche neue Wege aufzeigen.

Einige Zweige der Kinesiologie sind entwickelt worden für medizinische Laien als Selbsthilfemethode, um zu lernen, wie wir für unsere Entwicklung und die Erhaltung unserer Gesundheit selbst Verantwortung übernehmen können.
Dieses sind unter anderen Touch For Health und BRAIN GYM®/Edu-Kinestetik, die an vielen Bildungseinrichtungen (VHS) unterrichtet werden (s. Termine)

Auch in der individuellen Beratung der Begleitenden Kinesiologie werden diese und andere Zweige der Kinesiologie zur Unterstützung bei Veränderungen und zur Steigerung des Wohlbefindens eingesetzt. Manche Zweige der Kinesiologie haben inzwischen auch in einigen Therapien Einzug gehalten.

 

Die Begleitende Kinesiologie stellt keine Heilkunde dar und ist kein ausreichender Ersatz für medizinische oder psychotherapeutische Behandlungen. Sie ist als Gesundheits- und Lebensberatung zu verstehen und dient nicht der Behandlung und Heilung von Krankheiten. Bei gesundheitlichen Beschwerden oder Krankheiten sollte daher eine medizinische oder psychotherapeutische Behandlung, also die Hilfe eines Arztes, Heilpraktikers oder Psychotherapeuten in Anspruch genommen werden.

Während die Begleitende Kinesiologie nach Meinung einer Vielzahl von Wissenschaftlern, ganzheitlich orientierten Ärzten, Heilpraktikern und Psychotherapeuten als Ergänzung bzw. Unterstützung einer medizinischen oder psychotherapeutischen Behandlung zur Linderung von gesundheitlichen Beschwerden oder Krankheiten beitragen kann, ist sie in ihrer therapeutischen Wirksamkeit nicht durch gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse belegt und im Sinne der Schulmedizin zu Diagnosezwecken nicht geeignet.

Kinesiologie beruht auf einer Erfahrungswissenschaft.